Sternsingeraktion 2017

Einstimmungstreffen

Am 04. Januar trafen wir uns mit rund 90 Sternsingern zum Einstimmungstreffen im Dionysius-Haus. Zu Anfang schauten wir, wie mittlerweile jedes Jahr üblich, den Sternsingerfilm von und mit Willi Weitzel. Hier stellte der Moderator aus dem Kinderfernsehen das Thema „Gemeinsam für Gottes Schöpfung – In Kenia und weltweit!“ vor. Dann machten wir uns ans Üben für den Aktionstag. Zuerst übten wir das Verhalten an der Tür, was man sagt, wie man den Segen anbringt und was der Segen bedeutet. Dann ging es an die Kostümausgabe: Wir teilten uns in zwei Gruppen. Die erste Gruppe suchte sich aus dem Kostümfundus ein Gewand aus, während die zweite Gruppe mit dem Vikar und den Helfern Kronen bastelten. Nachdem jeder Sternsinger sein Kostüm in den Händen hielt, sammelten wir uns alle  noch einmal und übten das Lied „Stern über Betlehem“. Der Vikar brachte uns dann noch ein neues Lied bei, das wir alternativ an der Tür singen könnten.

Fotos vom Einstimmungstreffen

Aktionstag

Am Aktionstag sammelten sich alle Sternsinger um 08:45 Uhr im Dionysius-Haus. Beim Eintreffen wurde jeder Sternsinger in der Sternsingersoftware erfasst, wodurch die Vollständigkeit der Gruppen sehr schnell festgestellt werden konnte.

Gegen 09:00 Uhr begannen wir damit, die Gruppen einzeln aufzurufen. An der „Sternsingerinformation“ erhielten sie den Stern, eine Spendendose, die Segensaufkleber, den Gebietsplan und einen Zettel mit allen wichtigen Informationen zum Ablauf des Tages.

Fast pünktlich um 09:30 Uhr eröffnete Vikar Andreas Mockenhaupt mit dem Wortgottesdienst zur Aussendung die Sternsingeraktion 2017 in unserer Gemeinde.
Ausgestattet mit dem Segen, ging es gegen 10 Uhr in die vorher eingeteilten Gebiete. Insgesamt 90 Sternsinger in 32 Gruppen zogen in die Gemeinde aus.

Während draußen die ersten Schneeflocken fielen, rückten im Dionysius-Haus die ersten Tische. Die Zentrale wurde umgebaut, damit die Dosen entgegengenommen werden konnten. Gleichzeitig trafen die Kakaotaxis ein und wurden mit Kakao, Kaffee, Keksen, neuen Dosen und Aufklebern beladen, damit sie die einzelnen Gruppen Nachschub liefern konnten. Die Damen in der Küche bereiteten das Mittagessen vor. Dieses Jahr waren, um die Geruchsbelastung im Kirchraum zu vermeiden, für das Mittagessen Hotdogs und belegte Brötchen geplant.

Pünktlich zur Mittagszeit trafen die ersten Gruppen mit vollen Dosen in der Zentrale ein. Während sich die Sternsinger stärkten, zählte das Team bereits die ersten Dosen und buchte die Summen im „SternsingerTool“ ein. Eine dünne Schneedecke lag bereits auf den Straßen, die gemeldete Glätte ließ auch nicht lange auf sich warten.
Gegen 18 Uhr endete das Sammeln für die Kinder. Das Spendenergebnis des Vorjahres wurde bereits zu diesem Zeitpunkt übertreffen.

 

Für den nächsten Tag hatten wir alle Sternsinger zur Mitfeier der Familienmesse eingeladen. Gemeinsam mit den Messdienern und dem Vikar zogen sie in die Kirchraum ein, wo die Eltern und die Gemeinde schon sehnsüchtig warteten.
Zum Ende der Messe griff Vikar Mockenhaupt noch einmal die großartige Leistung der Sternsinger auf und bat sie nach vorne. Hier sangen alle zusammen das Lied „Stern über Betlehem“.

Auch die Helfer wurden nach vorne gebeten, um sich ihren Applaus „abzuholen“. – Hier wurde erst einmal bildlich deutlich, wie viele helfende Hände hinter so einer Aktion stehen.

Nach dem Gottesdienst brachten die Sternsinger ihre geliehenen Kostüme zurück und erhielten zum Dank eine Urkunde, sowie eine Tüte mit Süßigkeiten, die wie jedes Jahr gut gefüllt war.

Am Nachmittag zogen noch einmal ein paar Gruppen los, um am Vortag nicht erreichte Straßen zu besuchen. Auch hatten sich noch einige Elsener gemeldet und um einen Besuch gebeten, da sie die Sternsinger am Samstag verpasst hatten. Traditionell bekam auch der Wohnpark Schrieweshof wieder Besuch von einer Delegation der Sternsinger.
Währenddessen räumten die Leiter das Dionysius-Haus zu Ende auf und verpackten die letzten Süßigkeiten, welche als Spende an die Paderborner Tafel gingen.

 

Insgesamt konnten 20.300,00€ für das Kindermissionswerk gesammelt werden.

 

An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei allen Helfern und Sternsingern bedanken. Ein besonderer Dank gilt natürlich den großherzigen Spendern in der Gemeinde!
Ohne EUCH und SIE wäre dieses Ergebnis niemals möglich gewesen.

Fotos vom Aktionstag und vom Sonntag